Der Notruf

Wenn Sie einmal den Notruf wählen müssen, sollten Sie folgende Punkte beachten:

 

Bewahren Sie Ruhe!

 

Die Notruf-Nummer der Feuerwehr lautet 112. Es ist sinnvoll, sich diese Nummer ans Telefon zu legen. Wenn Sie einen Notruf absetzen müssen, befinden Sie sich meistens in einer Ausnahmesituation und sind entsprechend aufgeregt! Viele Menschen vergessen unter diesen Umständen die Notrufnummer 112!

 


 Wenn der Disponent der Leitstelle sich meldet wird er von Ihnen folgende Informationen haben wollen:

 

Wo ist es passiert?

Geben Sie den genauen Ort an, an dem sich der Unfall ereignet hat. Bei komplizierteren Örtlichkeiten gegebenenfalls sogar eine genaue Wegbeschreibung.

 

Was ist passiert?

Beschreiben sie kurz was passiert ist.

 

Wie viele Verletzte? 

 Nennen Sie die Zahl der Verletzten Personen. Geben Sie bei Kindern auch das Alter mit an.

 

Welche Verletzungen?

Beschreiben Sie die Art der Verletzung

 

Warten auf Rückfragen!

Legen Sie nicht auf! Der Disponent hat evtl. noch Rückfragen zum Geschehen. Sobald er alle nötigen Informationen hat wird er das Gespräch von sich aus beenden.

 

Nach Absetzen des Notrufes werden innerhalb von Minuten die Rettungskräfte vor Ort sein!

Jeder Notfalleinsatz ist kostenlos!

 

Mobiltelefonbesitzer aufgepasst!


Wenn Sie über ein Handy die Notruf-Nummer 112 wählen, so werden Sie automatisch mit der nächsten -der Funkparzelle zugeordneten- Leitstelle verbunden. Diese kann unter Umständen in einer anderen Stadt liegen. Nennen Sie in jedem Fall den Standort, von dem aus Sie anrufen!


Notrufmissbrauch ist strafbar!


"Wer absichtlich oder wissentlich Notruf oder Notzeichen missbraucht oder wer vortäuscht, dass wegen eines Brandes oder Unglücksfalles Hilfe von Feuerwehr, Rettungsdienst oder Polizei erforderlich ist, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit einer Geldstrafe bestraft".

  


 zurück

VERANSTALTUNGEN

15.01.2018 19:30 erster Dienst 2018

erster Dienst 2018.

Intern

Benutzername:
Passwort: